Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER)

Schafscheune in Vietschow nach der SanierungDetails anzeigen
Schafscheune in Vietschow nach der Sanierung

Schafscheune in Vietschow nach der Sanierung, Foto: Regionalmanagement der LAG Güstrower Landkreis

Schafscheune in Vietschow nach der Sanierung, Foto: Regionalmanagement der LAG Güstrower Landkreis

Der Einsatz des Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums zielt schwerpunktmäßig darauf ab, die Wettbewerbsfähigkeit der Land-, Forst- und Ernährungswirtschaft zu stärken, die von der Land- und Forstwirtschaft abhängigen Ökosysteme sowie die Ressourceneffizienz und Klimaresistenz im Agrarsektor zu verbessern und den ländlichen Raum als attraktives Lebens- und Arbeitsumfeld zu entwickeln.

Von 2014 bis 2020 erhält Mecklenburg-Vorpommern 936,7 Millionen Euro aus dem ELER, die mit 262,6 Millionen Euro aus Bundes-, Landes- und kommunalen Mitteln kofinanziert werden. Diese Mittel werden entsprechend dem Entwicklungsprogramm für den ländlichen Raum (EPLR) in folgenden Schwerpunktbereichen eingesetzt:

1. Wissenstransfer und Innovation

Die Maßnahmen in diesem Bereich dienen vor allem der Unterstützung der Ausbildung und Beratung von Personen und Unternehmen im ländlichen Raum. Dafür sind rund 2,5 % der EPLR-Mittel vorgesehen.

2. Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit

Zur Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit sollen 13 % der landwirtschaftlichen Betriebe Förderung für Investitionen erhalten – mit dem Fokus auf Tierschutz, qualitativ hochwertige Produkte, verbesserte Arbeitsbedingungen und die Diversifizierung landwirtschaftlicher Betriebe. Dafür werden rund 16,2 % der EPLR-Mittel eingesetzt.

3. Verarbeitung und Vermarktung

Unternehmen, die Agrarerzeugnisse verarbeiten und vermarkten, werden unterstützt, neue Wege zu gehen und so die Lebensmittelversorgungskette besser und effizienter zu gestalten. Darüber hinaus werden Investitionen in vorbeugende Maßnahmen und zum Wiederaufbau von landwirtschaftlichen Flächen und Produktionspotenzialen gefördert, die durch Naturkatastrophen geschädigt wurden. Dafür stehen rund 9,2 % der EPLR-Mittel zur Verfügung.

4. Verbesserung der Ökosysteme

Die biologische Vielfalt, die Wasser- und Bodenbewirtschaftung und der Schutz von Lebensräumen sollen mit Hilfe verschiedener umweltfreundlicher Anwendungsweisen einschließlich des ökologischen Landbaus und eines geringeren Einsatzes von Dünge- und Pflanzenschutzmitteln sowie durch die Unterstützung von Umweltinvestitionen verbessert werden. Dafür sind rund 40,6 % der EPLR-Mittel vorgesehen.

5. Ressourcenschutz und Klimaeffizienz

Dieser Schwerpunkt ist auf die Wiederherstellung von Feuchtgebieten und Mooren zur Kohlenstoffbindung ausgerichtet. Darüber hinaus werden Investitionen in kleine Infrastrukturen zur Erzeugung oder Verwendung erneuerbarer Energien oder zum Energiesparen unterstützt. Dafür werden rund 2,3 % der EPLR-Mittel eingesetzt.

6. Soziale Inklusion und wirtschaftliche Entwicklung

In diesem Bereich sollen rund 28,3 % der EPLR-Mittel eingesetzt werden. Die Umsetzung erfolgt auch durch die lokalen Entwicklungsstrategien der lokalen LEADER-Aktionsgruppen von unten nach oben (Bottom-up-Prinzip).

Entwicklungsprogramm für den ländlichen Raum (EPLR)

Entwicklungsprogramm für den ländlichen Raum MV 2014-2020

Germany - Rural Development Programme (Regional) - Mecklenburg-Vorpommern

Weitere Dokumente zum EPLR

Publikationen

Förderfibel ELER MV

Förderfibel zur Umsetzung des Entwicklungsprogramms für den ländlichen Raum Mecklenburg-Vorpommern 2014 - 2020
(Broschüre, 60 Seiten, Redaktionsschluss: 31.08.2015)

Durchführungsbericht zum EPLR MV 2014-2020 für das Jahr 2017
Bürgerinfo zum EPLR-Jahresbericht für 2017
Durchführungsbericht zum EPLR MV 2014-2020 für das Jahr 2016
Bürgerinfo zum EPLR-Jahresbericht für 2016
Durchführungsbericht zum EPLR MV 2014-2020 für die Jahre 2014 und 2015
Bürgerinfo zum EPLR-Jahresbericht für 2014/2015
Factsheet zum EPLR MV 2014-2020

Dieses Datenblatt informiert darüber, wie Mecklenburg-Vorpommern die Herausforderungen und Zielsetzungen angehen will. Die Tabelle im Anhang gibt Aufschluss über Prioritäten, Schwerpunktbereiche und spezifische Ziele sowie über die jeweils zugewiesenen Mittel.

Sozioökonomische Analyse EPLR MV 2014-2020

Erarbeitung einer sozioökonomischen Analyse inklusive Stärken-Schwächen-Chancen-Risikoanalyse für das EPLR des Landes Mecklenburg-Vorpommern 2014 bis 2020

Umweltbericht zum EPLR MV 2014-2020

Strategische Umweltprüfung zur Vorbereitung der Erstellung des EPLR in Mecklenburg-Vorpommern in der Förderperiode 2014-2020

EPLR MV zf Erklärg § 9 SUP RL

Zusammenfassende Erklärung gem. RL 2001/42/EG im Rahmen der Strategischen Umweltprüfung (SUP) des EPLR Mecklenburg-Vorpommern 2014 - 2020

EPLR MV Ex-ante final

Ex-ante-Evaluierung einschließlich Strategischer Umweltprüfung (SUP) des EPLR Mecklenburg-Vorpommerns 2014-2020

EPLR MV Ex-ante Anlage 1 Literaturverzeichnis
EPLR MV Ex-ante Anlage 2 Bewertung der allgemeinen Konditionalitäten
EPLR MV Ex-ante Anlage 3 Bewertung der fondsspezifischen Konditionalitäten
Übersicht der vom BGA gebilligten ELER-Richtlinien
Ex-ante-Bewertung des ELER-kofinanzierten Darlehensfonds

Ex-ante-Bewertung für ein ELER-kofinanziertes Finanzinstrument zur Unterstützung der Markteinführung innovativer Produkte von KMU der Ernährungswirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern

Kontakt

Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt
Referat 350
ELER-Fondsverwaltung
Paulshöher Weg 1
19061 Schwerin
Dr. Wolfgang Wienkemeier
Telefon: 0385-588 6350