Grevesmühlen erhält Fördermittel für Neugestaltung des Bahnhofsvorplatzes

Nr.3/20  | 08.01.2020  | Europamv  | europa-mv.de

Am Freitag, 10. Januar 2020, nimmt Landesinfrastrukturminister Christian Pegel mit Grevesmühlens Bürgermeister Lars Prahler den Spatenstich für die Neugestaltung des Bahnhofsvorplatzes der Stadt vor. Im Rahmen des Termins übergibt er zudem den Zuwendungsbescheid für das Vorhaben. Die Fördermittel in Höhe von 1,6 Millionen Euro werden nach der Förderrichtlinie für die Gewährung von Zuwendungen für Investitionen und Maßnahmen ÖPNV aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) im Land Mecklenburg-Vorpommern gewährt.

Medienvertreterinnen und -vertreter sind zum Termin herzlich eingeladen.

Termin:     Freitag, 10. Januar 2020, 14 Uhr

Ort:             Grevesmühlen, Am Bahnhof

Die Stadt Grevesmühlen plant die Neugestaltung des Bahnhofsvorplatzes und dessen Zuwegungen. Die geplanten Baumaßnahmen betreffen den Bahnhofsvorplatz mit-samt der öffentlichen Parkanlage sowie den Zuwegungen und Randbereichen. Außerdem soll ein neuer Pendlerparkplatz gebaut werden. Im Zuge des Ausbaus der Verkehrsflächen erneuert die Stadt neben der Fahrbahn und dem Gehweg auch die Straßenbeleuchtung.
Die Arbeiten sollen voraussichtlich im ersten Quartal 2021 abgeschlossen werden. Die Gesamtkosten für die Maßnahme belaufen sich auf ca. 2,1 Millionen Euro.