Pegel übergibt Fördermittel für Michaelschule in Rostock

Nr.325/19 - Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung  | 26.11.2019  | Europamv  | europa-mv.de

Am Donnerstag, 28. November 2019, übergibt Bauminister Christian Pegel einen Zuwendungsbescheid in Höhe von 1,5 Millionen Euro an den Oberbürgermeister der Universitäts- und Hansestadt Rostock, Claus Ruhe Madsen. Damit unterstützt das Land den Neubau der Michaelschule inklusive Sporthalle im Stadtteil Dierkow. Die Fördermittel stammen aus dem „Europäischen Fonds für regionale Entwicklung“ (EFRE) und dienen der Förderung der Integrierten nachhaltigen Stadtwicklung gemäß der Stadtentwicklungsförderrichtlinie Mecklenburg-Vorpommern (StadtentwFöRL M-V).

Medienvertreterinnen und -vertreter sind zum Termin herzlich eingeladen.

Termin:    Donnerstag, 28.11.2019, 13.30 Uhr

Ort:           Rostock, Michaelschule
                    Dierkower Damm 39

Bei der Michaelschule handelt es sich um eine Schule in freier Trägerschaft. Das Vorhaben umfasst als letzten Bauabschnitt den Neubau eines Baukörpers. Es handelt sich dabei um Räume für die Jahrgangsstufen acht bis zwölf, Funktionsräume, Sporthalle, Theaterwerkstatt und Lehrerarbeitsplätze.

Hintergrund

Ziel des EFRE-Förderprogramms „Integrierte nachhaltige Stadtentwicklung“ ist es, die dauerhafte Nutzung des Kulturerbes, die städtische Umweltqualität und die Möglichkeit zur Integration in Bildung, Arbeit und Gesellschaft in den 23 Mittel- und Oberzentren des Landes zu verbessern. Dafür stehen dem Land von 2014 bis 2020 insgesamt rund 210 Millionen Euro zur Verfügung.