Parchim: LED-Beleuchtung für Landratsämter im Landkreis

Nr.251/19 - Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung  | 01.10.2019  | Europamv  | europa-mv.de

Am Mittwoch, 2. Oktober 2019, übergibt Energieminister Christian Pegel dem Landrat des Landkreises Ludwigslust-Parchim, Stefan Sternberg, einen Zuwendungsbescheid in Höhe von ca. 1,3 Millionen Euro für die Modernisierung der Beleuchtungsanlagen an den Landratsamtsstandorten in Parchim und Ludwigslust. Die Fördermittel aus dem „Europäischen Fonds für re-gionale Entwicklung“ (EFRE) dienen der Förderung von Projekten zur Umsetzung des Aktionsplans Klimaschutz gemäß der Klimaschutz-Förderrichtlinie Kommunen. Die Gesamtkosten betragen rund 2,1 Millionen Euro.

Medienvertreterinnen und -vertreter sind zum Termin herzlich eingeladen.

Termin:    Mittwoch, 2. Oktober 2019, 16 Uhr

Ort:            Parchim, Putlitzer Straße 25,
                    Raum Solitär

Insgesamt werden 3.270 Leuchten auf LED-Technik umgestellt und 3.750 Meter Kabel energetisch erneuert. Die Beleuchtung wird über Präsenzmelder gesteuert. Für die Büros ist eine HCL-Regelung vorgesehen. Damit lässt sich die Lichtfarbe fest oder über den Tagesverlauf in Abhängigkeit des Tageslichts dynamisch einstellen.

Durch das Vorhaben können jährlich knapp 170.000 Kilowattstunden Strom sowie ca. 80 Tonnen Kohlendioxid eingespart werden.

Der Landkreis Ludwigslust-Parchim betreibt zur Wahrnehmung seiner Aufgaben zwei Landratsämter. Der Hauptstandort befindet sich in Parchim, der Nebenstandort in Ludwigslust. Beide Standorte beherbergen ca. 500 Büroräume, Archivräume, Küchen, Toiletten, Flure, Beratungs- und Fachräume.