Parkplatz am Müritz-Nationalpark wird erweitert

Glawe: Besucher können Auto sicher abstellen und Region mit dem Bus, per Fahrrad oder zu Fuß entdecken

Nr.Nr.271/18 - Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit  | 29.08.2018  | Europamv  | europa-mv.de

Die Gemeinde Kargow im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte plant die Erweiterung des Parkplatzes am Nationalpark-Informationsgebäude in Federow. „Der Parkplatz ist ein wichtiger Anlaufpunkt für die Gäste der Region. Vor allem in den Sommermonaten gibt es einen großen Bedarf an Parkplätzen. Ab Federow haben Besucher die Möglichkeit, ihren eigenen fahrbaren Untersatz sicher abzustellen und mit dem Bus, per Fahrrad oder zu Fuß die Region zu entdecken. Mit der Vergrößerung der Parkfläche wird die touristische Qualität vor Ort weiter gesteigert“, sagte der Minister für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Harry Glawe.

 

Neue Stellplätze für 40 Autos, 16 Caravane und 5 Busse geplant

Die Nationalpark-Information in Federow liegt etwa sieben Kilometer südöstlich von Waren (Müritz) und hat sich seit der Eröffnung im April 1998 zu einem Ausgangspunkt für Erkundungen in den Müritz-Nationalpark entwickelt. Auf dem Gelände des Informationsgebäudes befinden sich ein Streichelzoo und ein Spielplatz. Jetzt ist vorgesehen, den Parkplatz um 40 PKW-Stellplätze, 16 Caravan-Stellplätze und fünf Busstellplätze zu vergrößern. In diesem Zusammenhang soll die Verkehrsführung angepasst werden, um den Ort Federow zu entlasten. „Mit dem Ausbau des Parkplatzes an der Grenze zum Müritz-Nationalpark wird die touristische Infrastruktur im ländlichen Raum weiter gestärkt“, sagte Glawe.

 

Wirtschaftsministerium unterstützt vor Ort

Die Gesamtinvestition für die Baumaßnahmen betragen rund 741.000 Euro. Das Wirtschaftsministerium unterstützt die Maßnahme in Höhe von rund 654.000 Euro aus Mitteln der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) in Verbindung mit Mitteln aus dem „Europäischen Fonds für regionale Entwicklung“ (EFRE).

 

Informationen zu touristischen Ankünften und Übernachtungen

Kargow gehört zum Reisegebiet Mecklenburgische Schweiz/Seenplatte. Nach Angaben des Statistischen Amtes gab es in der Region von Januar bis Mai diesen Jahres rund 390.000 touristische Ankünfte und mehr als 1,2 Millionen Übernachtungen. In ganz Mecklenburg-Vorpommern waren es im gleichen Zeitraum mehr als 2,4 Millionen Ankünfte und rund 8,4 Millionen Übernachtungen.