Europakoffer Mecklenburg-Vorpommern für Grundschulen

Europakoffer für GrundschulenDetails anzeigen
Europakoffer für Grundschulen

Am 27. Mai 2013 übergab der damalige Chef der Staatskanzlei, Staatssekretär Christian Pegel, den ersten Koffer in der Grundschule "Greif" in Greifswald.

Am 27. Mai 2013 übergab der damalige Chef der Staatskanzlei, Staatssekretär Christian Pegel, den ersten Koffer in der Grundschule "Greif" in Greifswald.

Der Europakoffer für Grundschulen wurde durch die Landesregierung konzipiert. Die Inhalte des Koffers orientieren sich an den Rahmenplänen für das Land Mecklenburg-Vorpommern.

Bei dem Europakoffer für Grundschulen handelt es sich um ein gemeinsames Projekt des Landes Mecklenburg-Vorpommern und der Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland zur Unterstützung der Bildungsarbeit zum Thema EU für Grundschulen. Mecklenburg-Vorpommern ist das einzige Bundesland, das einen solchen Koffer anbietet.

Kernelemente des Koffers sind zwei altersgerechte Planspiele zum Thema „Lebensmittelkennzeichnung“ und „Tierschutz“. Alle Informationen zu den Inhalten, eine Rahmenplananalyse zum möglichen Einsatz im Unterricht sowie weiterführende Links sind auf einem USB-Stick abrufbar, welcher dem Koffer beiliegt. Der Nutzer des Koffers wird durch die Materialien geführt und erhält zusätzliche Vorschläge und Hinweise zur Unterrichtsgestaltung.

Neben den Planspielen, Broschüren und einer EU-Flagge sind in erster Linie sogenannte „Gadgets“, das heißt Gegenstände, über die symbolhaft ein Bezug zu europäischen, unser tägliches Leben betreffenden Regelungen hergestellt werden kann, enthalten. Bei der Auswahl der Gegenstände wurde darauf geachtet, dass die damit verbundenen Themen sich für Gespräche und Diskussionen im Grundschul-Unterricht gut eignen.

So gibt es beispielsweise eine Schulmilch-Packung und ein bedrucktes Kunststoffei (Lebensmittelkennzeichnung), einen Prüfzylinder für Kleinteile und eine Gummiente (Spielzeugsicherheit) aus dem Bereich des Verbraucherschutzes oder auch Euro-Spielgeld. Zu den „Gadgets“ finden sich im Koffer jeweils zugehörige Erläuterungsblätter, die nicht nur die Hintergründe in verständlicher Sprache kurz erläutern, sondern auch für den Nutzer weiterführende Links enthalten.

Der Koffer ist vergriffen und leider nicht mehr erhältlich.

Kontakt

Ministerium für Inneres und Europa Mecklenburg-Vorpommern
Abteilung Europa
Arsenal am Pfaffenteich
Alexandrinenstraße 1
19055 Schwerin
Silke Brandes
Telefon: 0385-588 2232