EU Kommission: EU plant kein Verbot von Kunstrasenplätzen

Nr.EuropaMV02  | 25.07.2019  | Europamv  | europa-mv.de

Die Europäische Kommission stellt in ihrer aktuellen Pressemitteilung klar, dass kein Verbot von Kunstrasenplätzen geplant wird.

Vielmehr wird im Rahmen der Kunststoffstrategie bis zum Frühjahr 2020 geprüft, wie die Menge an umweltschädlichen Mikroplastik verringert werden kann. Dazu führt u.a. die Europäische Chemikalienagentur (ECHA) eine öffentliche Konsultation durch, welche Auswirkungen eine mögliche Beschränkung des Einsatzes von Mikroplastik, welches unter anderem auch als Füllmaterial für Kunstrasen genutzt wird, hätte.

Im kommenden Jahr, wenn alle Ergebnisse vorliegen, wird die Europäische Kommission prüfen, ob die Bedingungen für eine Beschränkung für Mikroplastik im Rahmen der REACH-Verordnung erfüllt sind. Dabei wird sie aber auch die gesellschaftlichen Auswirkungen von Beschränkungen mit berücksichtigen.

Weitere Informationen finden Sie unter: https://ec.europa.eu/germany/news/20190723-kunstrasen_de

IMI: Binnenmarkt-Informationssystem

Logo IMI Binnenmarktinformationssystem (Externer Link: weitere Informationen)Details anzeigen
Logo IMI Binnenmarktinformationssystem (Externer Link: weitere Informationen)

Logo IMI Binnenmarktinformationssystem

Das Informations­aus­tausch­system für die grenz­über­schrei­tende Ver­wal­tungs­zu­sam­menarbeit zwischen den EU-Mit­glieds­staaten.

weitere Informationen

What's Up - Magazin

What's Up!? Das Stu­die­ren­den- und Aus­zu­bil­denden­magazin aus Ros­tock, welches über Po­li­tik und Ge­sell­schaft be­richtet.

weitere Informationen

Forum Ostsee

Logo Forum Ostsee (Interner Link: weitere Informationen)Details anzeigen
Logo Forum Ostsee (Interner Link: weitere Informationen)

Logo Forum Ostsee

Werden Sie Teil unseres landes­weiten Ostsee­netz­werkes.

weitere Informationen