Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ – Abschlussfeier in Mühl Rosin

Nr.422/2018 - Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt  | 23.11.2018  | Europamv  | europa-mv.de

Mühl Rosin ist Sieger des 10. Landeswettbewerbs 2017/2018 „Unser Dorf hat Zukunft – Unser Dorf soll schöner werden“. Am Samstag, dem 24. November 2018, findet in der Gemeinde die traditionelle Auszeichnungsveranstaltung unter Teilnahme des Ministers für Landwirtschaft und Umwelt Dr. Till Backhaus statt. Das Fest startet um 13.30 Uhr mit einem Rundgang durch den Ort.

„Hinter den Gemeinden liegt ein aufregendes Wettbewerbsjahr. Nun ist es an der Zeit, das Erreichte zu feiern. Ich danke allen Beteiligten, die sich um ihre Gemeinden verdient gemacht haben. Mit ihrem Engagement und ihrem Durchhaltevermögen gestalten sie die ländlichen Räume und damit die Zukunft unseres Landes aktiv mit“, sagte Minister Backhaus im Vorfeld der Veranstaltung anerkennend.

Insgesamt 56 Dörfer hatten sich am Dorfwettbewerb beteiligt, acht Gemeinden sind im Landeswettbewerb gegeneinander angetreten (Mühl Rosin, Rühn, Dobbertin, Barnin, Warlow, Insel Poel, Dorf Mecklenburg, Priepert).

Eine zehnköpfige Landesbewertungskommission bereiste die acht Gemeinden in der Zeit vom 24. bis 27. August und bewertete sie in den Kategorien:

  • Entwicklungskonzepte und wirtschaftliche Initiativen
  • Kulturelles und soziales Leben
  • Baugestaltung und -entwicklung
  • Grüngestaltung und -entwicklung
  • Ort in der Landschaft

In einem Kopf-an-Kopfrennen setzte sich Mühl Rosin (LK Rostock) gegen die Gemeinde Dobbertin (LK Ludwigslust-Parchim) durch. Auf Platz drei landete die Gemeinde Priepert (LK Mecklenburgische Seenplatte)

Die drei Platzierten erhalten Bronzeplaketten und Siegprämien in Höhe von 3.000 Euro, 2500 Euro bzw. 2000 Euro. Die anderen Teilnehmer eine Urkunde und 1.000 Euro Prämie. Ebenso werden die herausragendsten Leistungen in den Einzelkategorien gewürdigt.

Die Gemeinden Mühl Rosin und Dobbertin werden Mecklenburg-Vorpommern darüber hinaus im Bundeswettbewerb vertreten.  

Insgesamt wurden seit 1990 knapp 24 Mrd. € in den ländlichen Raum und die Land- und die Ernährungswirtschaft investiert. Rund 1,7 Milliarden Euro Fördermittel sind in die Dorferneuerung, die ländliche Infrastruktur und die Flurneuordnung geflossen. Damit konnten Investitionen von mehr als 3,5 Milliarden Euro realisiert werden.

Im gesamten Landkreis Rostock konnten seit 2007 mehr als 7.800 Vorhaben mit fast 270 Mio. Euro unterstützt werden.

In die Gemeinde Mühl Rosin wurden 22 Fördervorhaben (ILERL und LEADER) mit insgesamt fast 1,9 Millionen Euro unterstützt und damit Investitionen von mehr als 2,8 Millionen Euro ermöglicht, darunter das die Kita „Häschenschule“.

Details zum Wettbewerb unter:

https://www.regierung-mv.de/static/Regierungsportal/Ministerium%20f%C3%BCr%20Landwirtschaft%2c%20Umwelt%20und%20Verbraucherschutz/Dateien/Downloads/340-BWAUS2017.pdf

Weitere Informationen zum Bundeswettbewerb unter:

https://www.bmel.de/DE/Laendliche-Raeume/BULE/Wettbewerbe/_texte/Dorfwettbewerb_Dossier.html?docId=6166604