Tänze aus aller Welt: Konzert der Neubrandenburger Philharmonie in Brüssel

Neubrandenburger Philharmonie Details anzeigen
Neubrandenburger Philharmonie
Neubrandenburger Philharmonie
Neubrandenburger Philharmonie
25.09.2018  | Europamv  | europa-mv.de

Am 19. September 2018 gab die Neubrandenburger Philharmonie auf Einladung des Informationsbüros Mecklenburg-Vorpommern ihr inzwischen traditionelles Konzert zum Saisonstart nach der Brüsseler Sommerpause („Rentrée“). Der Abend stand unter dem Motto „Tänze aus aller Welt“ und führte die Zuhörer auf eine Reise quer durch Europa und Amerika. Erste Station war Russland mit Tschaikowskis Schwanensee-Suite, es folgten ein ungarischer Tanz von Brahms, ein slawischer Tanz von Dvořák und aus Spanien der Feuertanz von da Falla. Eine Brüsseler Premiere war die Aufführung des Konzerts für Steptanz und Orchester des Amerikaners Morton Gould, mit den Solisten David Friedrich und Lara Süß. Tanzepisoden aus Bernsteins Musical „On The Town“ und ein Tanzstück des mexikanischen Komponisten Arturo Marquez schlossen die Reise ab. Die Zuschauer honorierten die Darbietung des Orchesters und die virtuosen Stepptanzkünste des Solisten mit viel Beifall, der mit zwei Zugaben belohnt wurde. Generalmusikdirektor Sebastian Tewinkel führte das Publikum mit launigen Erläuterungen durch das Programm.