Wirtschaftsminister auf Informationstour bei Unternehmen in Ludwigslust, Rastow und Schwerin

Glawe: Beeindruckende wirtschaftliche Entwicklung dank hohem Engagement, verantwortungsvollem Wirken und unternehmerischem Mut

Nr.235/18  | 19.07.2018  | Europamv  | europa-mv.de

Wirtschaftsminister Harry Glawe hat sich am Donnerstag bei vier Unternehmen aus Ludwigslust, Rastow und Schwerin über aktuelle Vorhaben informiert. Auf dem Tourplan standen die beiden Ludwigsluster Betriebe Rattunde GmbH & Co KG und M & M Autoteile GmbH sowie die Sörgel & Bunsen Gerüstbau GmbH aus Fahrbinde und das Hotel „Speicher am Ziegelsee“ in Schwerin. „In der Region zeigt sich eine beeindruckende wirtschaftliche Entwicklung. Das ist dem hohen Engagement, dem verantwortungsvollen Wirken und dem unternehmerischen Mut der Firmenchefs und ihrer Mitarbeiter zu verdanken. Mit der Informationstour wollen wir beispielhaft auf die Innovationskraft und das technische Können der Unternehmen hinweisen“, sagte der Minister für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Harry Glawe. Die Betriebstour wurde von der Industrie- und Handelskammer zu Schwerin (IHK) organisiert und durch den Präsidenten Hans Thon sowie den Hauptgeschäftsführer Siegbert Eisenach begleitet.

 

Rund 3.900 neue Arbeitsplätze seit 2011 im IHK-Bezirk Schwerin

Seit dem Jahr 2011 sind für 385 neue Investitionsvorhaben im Kammerbezirk der IHK zu Schwerin Investitionszuschüsse in Höhe von rund 255,9 Millionen Euro ausgegeben worden unter anderem aus Mitteln der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) und dem „Europäischen Fonds für regionale Entwicklung“ (EFRE). Das Gesamtinvestitionsvolumen der Vorhaben betrug rund 1,35 Milliarden Euro. Damit wurden rund 3.900 neue Arbeitsplätze geschaffen und knapp 15.500 Arbeitsplätze gesichert. „Wir werden künftig weiter an der Verbesserung der Rahmenbedingungen arbeiten. Neuansiedlungen und Erweiterung von bestehenden Unternehmen haben wir klar im Fokus. Dadurch entstehen neue Arbeitsplätze, bestehende Jobs werden gesichert“, erläuterte Glawe weiter.

 

Rattunde GmbH investiert kontinuierlich in Ausbildung

Das Ludwigsluster Maschinenbau-Unternehmen wurde im Jahr 1990 in Wittenberge als „Garagenfirma“ gegründet und begann mit der Fertigung von Maschinen, die später zu Sägebearbeitungszentren und flexiblen Fertigungssystemen weiter entwickelt wurden. Heute produzieren 235 Mitarbeiter vom Standort Ludwigslust aus Maschinen, Anlagen und technische Geräte, die nach Unternehmensangaben weltweit verkauft werden. Die Maschinen kommen in der Rohrindustrie, bei Stahlwerken, Automobilzulieferern, Möbel- und Fahrradherstellern zum Einsatz. Seit einigen Jahren hat die Rattunde GmbH auch Niederlassungen in den USA und in Mexico. Derzeit werden im Unternehmen 16 Jugendliche in insgesamt zehn Berufen der Metall- und Logistikbranche ausgebildet. „Die Rattunde GmbH investiert seit vielen Jahren vorbildlich in die Ausbildung junger Menschen. So wird Schulabgängern eine Perspektive für eine berufliche Karriere in der Region geboten. Zugleich ist so sichergestellt, dass den Unternehmen qualifizierte Fachkräfte zur Verfügung stehen“, sagte Glawe.

„Welche erfolgreichen Anstrengungen in der Rattunde GmbH in Punkto Ausbildung unternommen werden, zeigen seit Jahren die Ergebnisse. So konnte dieses Unternehmen zuletzt mit Toni Dahl einen der besten Auszubildenden der IHK-Winterprüfungen präsentieren“, ergänzt IHK-Präsident Thon.

 

Besonderes ehrenamtliches Engagement für Kinder und Jugendliche

Die Autoteile M & M GmbH ist ein Groß- und Einzelhändler für Autoersatzteile. Zudem werden Dienstleistungen rund um die Bereiche Automobile, Zweiräder, Kraftfahrzeugteile, Reifen und Zubehör angeboten. Das Sortiment umfasst Produkte zur Wartung, Reparatur und Pflege von Personen- und Nutzfahrzeugen für Gewerbetreibende und Hobbyschrauber. Insgesamt 13 Mitarbeiter sind an fünf Standorten (Ludwigslust, Schwerin, Parchim, Wismar-Kritzow und Hagenow) beschäftigt. Im Jahr 2016 wurde der Betrieb seitens der IHK als „Unternehmer in Verantwortung“ ausgezeichnet. Seit 2007 unterstützt das Unternehmen die Entwicklung des SG03 Ludwigslust/Grabow e.V., mit knapp 1.000 Mitgliedern einer der größten Sportvereine Westmecklenburgs. „Die Autoteile M & M GmbH zeichnet sich durch ein besonderes ehrenamtliches Engagement aus - vor allem in den Bereichen Sport, Gesundheit und Jugendförderung. Mit der Unterstützung sollen Kinder und Jugendliche die Möglichkeit erhalten, ein attraktives Freizeitangebot zu nutzen“, sagte Glawe.

„Mit Matthias Belke hat die M & M Autoteile GmbH einen außerordentlich engagierten Geschäftsführer, der neben seiner beruflichen Tätigkeit auch viel ehrenamtliche Arbeit leistet. Als Vizepräsident der IHK zu Schwerin vertritt er die Interessen der Unternehmer sehr erfolgreich“, so IHK-Hauptgeschäftsführer Eisenach.

 

Hohe Mitarbeiterbindung über familienfreundliche Arbeitsmodelle

Die Sörgel & Bunsen Gerüstbau GmbH besteht seit 1990 und bietet ein breites Leistungsspektrum rund um den Gerüstbau und -verleih. Dazu gehören beispielsweise Arbeits- und Schutzgerüste, Einhausungen und Überdachungen sowie Sonderkonstruktionsgerüste für Denkmalpflege und Aufzüge. Nach Unternehmensangeben kommen die öffentlichen, gewerblichen und privaten Kunden aus Mecklenburg, Schleswig-Holstein und Hamburg. Insgesamt 35 Mitarbeiter - Gerüstbaumonteure, geprüfte Gerüstbaukolonnenführer, geprüfte Gerüstbaukolonnenführer mit Ausbildereignung, Gerüstbaumeister und Bauleiter - sind beim Unternehmen beschäftigt. „Familienfreundlichkeit und Fachkräftesicherung sind neben der kompetenten Absicherung von Bauarbeiten ein wichtiger Schwerpunkt in der täglichen Arbeit bei der Sörgel & Bunsen Gerüstbau GmbH. So können Mitarbeiter langfristig im Unternehmen gehalten werden“, sagte Glawe.

 

Hotel investiert stetig in Qualitätsverbesserungen

Das Hotel „Speicher am Ziegelsee“ in Schwerin entstand 1998 aus einem denkmalgeschützten Getreidespeicher und bietet 77 Zimmer, ein Restaurant, Tagungsräume sowie einen Wellnessbereich. Unter den 50 Mitarbeitern ist eine im April 2018 gekürte „Landesmeisterin in den gastgewerblichen Grundberufen Koch, Restaurantfach und Hotelfach“ des DEHOGA MV und der IHKs. „Eine sehr gute Berufsausbildung leistet einen hervorragenden Beitrag zur Fachkräftesicherung im eigenen Unternehmen. Das Hotel ´Speicher am Ziegelsee´ war hier in der Vergangenheit höchst erfolgreich und ist beispielgebend für die Hotelbranche“, unterstreicht IHK-Präsident Thon.

Das Hotel wurde im Oktober 2005 außerdem als erstes Hotel für die Region Mecklenburg-Schwerin von der Dachmarke „Viabono“ zertifiziert. Viabono ist eine Gemeinschaftsinitiative der Bundesregierung in Kooperation mit Tourismus-, Umwelt- und Verbraucherverbänden. Seit dem Jahr 2010 wird das Hotel nach Unternehmensangaben komplett klimaneutral geführt. „Ein modernes und qualitätsbewusstes Hotelgewerbe ist für das Urlaubsland Mecklenburg-Vorpommern von entscheidender Bedeutung. Das bedeutet, stetig in Qualitätsverbesserungen zu investieren. Das Hotel ´Speicher am Ziegelsee´ geht konsequent den Weg der Ressourcenschonung und schafft sich so ein Alleinstellungsmerkmal“, sagte Glawe.

 

Informationen zur Industrie- und Handelskammer zu Schwerin

Die IHK zu Schwerin vertritt für rund 25.000 Mitgliedsunternehmen die Interessen der gewerblichen Wirtschaft in den Landkreisen Ludwigslust-Parchim und Nordwestmecklenburg sowie in der Landeshauptstadt Schwerin. „Die IHK zu Schwerin ist eine entscheidende, gestaltende Kraft für die wirtschaftliche Entwicklung der Region. Sie berät Unternehmen, bündelt deren Interessen gegenüber Politik und Verwaltung, bildet Menschen aus und weiter“, sagte Glawe.