Erfolgsquote bei freiwilligem 10. Schuljahr bleibt hoch

Ministerin Hesse: Berufsreife ist die Eintrittskarte für den Start ins Berufsleben

Nr.110-18  | 29.06.2018  | Europamv  | europa-mv.de

Im zu Ende gehenden Schuljahr haben 367 Jugendliche in einem freiwilligen 10. Schuljahr an Förderschulen die Berufsreife erlangt. Damit liegt die Erfolgsquote bei 91,9 Prozent. Im vergangenen Schuljahr lag sie bei 91,2 Prozent. 399 Schülerinnen und Schüler hatten zu Beginn dieses Schuljahres an diesem Angebot teilgenommen. 15 Jugendliche sind vorzeitig ausgeschieden oder in eine andere Schulart gewechselt. 17 Jugendliche verlassen die Schule mit einem Förderschulabschluss.

„Ich gratuliere den Schülerinnen und Schülern, die die Berufsreife erlangt haben. Das ist eine tolle Leistung, auf die sie stolz sein können“, lobte Bildungsministerin Birgit Hesse. „Das freiwillige 10. Schuljahr ist eine Chance und trägt dazu bei, dass mehr Schülerinnen und Schüler die Schule mit einem anerkannten Abschluss verlassen. Den Lehrerinnen und Lehrern danke ich für die engagierte Arbeit und freue mich, dass sie die Jugendlichen bis zu diesem Erfolg unterstützt haben. Die Berufsreife ist die Eintrittskarte für einen erfolgreichen Start ins Berufsleben“, betonte Hesse.

Bereits jetzt haben 153 Schülerinnen und Schüler, die das freiwillige 10. Schuljahr erfolgreich absolviert haben, einen Ausbildungsvertrag abgeschlossen. 88 Schülerinnen und Schüler haben einen Vertrag in Aussicht.

In Mecklenburg-Vorpommern ermöglichen es insgesamt 29 Schulen mit dem Förderschwerpunkt Lernen, die Berufsreife zu erlangen. Im Schuljahr 2018/2019 sollen insgesamt 36 Klassen gebildet werden. Finanziert wird dieses flächendeckende Angebot bis zum Jahr 2021 mit ca. 18 Millionen Euro aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF) und vom Land Mecklenburg-Vorpommern.

Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf im Förderschwerpunkt Lernen oder mit Lernbeeinträchtigungen, deren Lern- und Leistungsentwicklung erwarten lassen, dass sie mit zusätzlicher Unterstützung den Abschluss der Berufsreife erreichen können, haben die Möglichkeit, die Berufsreife durch den Besuch des freiwilligen 10. Schuljahres zu erlangen.