Neues „Welcome Center“ für Fachkräfte und Unternehmen in Stralsund

Glawe: Ankommen und heimisch werden – Anlaufstelle für Neubürger

Nr.53/18 - Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit  | 19.02.2018  | Europamv  | europa-mv.de

Wirtschafts- und Arbeitsminister Harry Glawe übergab am Montag (19.02.) einen Fördermittelbescheid an den Landkreis Vorpommern-Rügen für die Errichtung eines „Welcome Centers Stralsund“. „Hier entsteht eine Anlaufstelle für Neubürger, die als Fachkräfte, Rückkehrer, Studierende und interessierte Zuzügler in die Region kommen. Zugleich ist das Welcome Center als Service- und Unterstützungsbüro für regionale Betriebe und Einrichtungen gedacht. Ziel ist es, eine Willkommenskultur durch qualifizierte Beratung und Information zu fördern. Das Motto lautet: Ankommen und heimisch werden. So wird die Attraktivität der Region als Arbeits- und Lebensmittelpunkt gesteigert“, sagte der Minister für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Harry Glawe vor Ort.

 

Welcome Center soll Fachkräftegewinnung für Vorpommern unterstützten

Durch das Welcome Center sollen strategische Partnerschaften mit Unternehmen aufgebaut werden, um Fachkräfte über gezielte Öffentlichkeitsarbeit für die Region Vorpommern-Rügen zu gewinnen. Dafür wird Hilfe bei der Vermittlung von Jobangeboten sowie Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten und Unterstützung bei der Suche nach Sprach- und Integrationskursen angeboten. Weiterhin ist geplant, Unterstützung bei der Suche nach Wohnraum oder Immobilien, die Vermittlung von Kontakten zu ortsansässigen Einrichtungen wie Ämtern, Ärzten, Banken und Kinderbetreuungsplätzen sowie Freizeitangeboten zu vermitteln. Zur Umsetzung kooperiert der Landkreis Vorpommern-Rügen mit verschiedenen Institutionen, unter anderem der Hansestadt Stralsund, der Industrie- und Handelskammer zu Rostock, der Sparkasse Vorpommern, der Handwerkskammer Ostmecklenburg-Vorpommern, der Kreishandwerkerschaft Vorpommern-Rügen, der Agentur für Arbeit Stralsund, der Hochschule Stralsund, der Stralsunder Mittelstandsvereinigung e.V., dem Lokalen Bündnis für Familie Stralsund und der Wirtschaftsfördergesellschaft Vorpommern. „Wir stehen bei der Anwerbung von Fachkräften bundesweit und mitunter auch europaweit im Wettbewerb. Das Welcome Center soll vor allem den kleineren Unternehmen in der Region helfen, neue Mitarbeiter zu gewinnen. Gerade bei jungen Familien müssen die Kernfragen nach bezahlbarem Wohnraum, Kinderbetreuung und Freizeitangeboten geklärt sein, ehe ein Ortswechsel ansteht. Das Welcome Center am Standort Stralsund hilft, diese Fragen zu klären. So wird ein erheblicher Beitrag zur Fachkräftesicherung in Vorpommern geleistet“, sagte Glawe.

 

Wirtschaftsministerium unterstützt vor Ort

Die Gesamtkosten des Projektes betragen rund 91.000 Euro. Das Wirtschaftsministerium unterstützt das Vorhaben aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) in Höhe von 50.000 Euro.

 

Welcome Center für die Region Rostock seit rund einem Jahr aktiv

In Rostock gibt es seit rund einem Jahr ein Welcome Center für die Region. Der Servicepoint für Fachkräfte bietet einen kostenlosen Service aus einer Hand zu relevanten Themen der Lebensgestaltung am neuen Wohnort. Das Wirtschaftsministerium hat die Einrichtung des Welcome Centers in Rostock aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds in Höhe von rund 41.000 Euro unterstützt.