Deutsch-Polnische Zusammenarbeit

Neben den Regionalpartnerschaften mit den Wojewodschaften Westpommern und Pommern arbeitet Mecklenburg-Vorpommern unter anderem in Ausschüssen der Deutsch-Polnischen Regierungskommission für regionale und grenzüberschreitende Zusammenarbeit mit, im Netzwerk Oder-Partnerschaft sowie bei den Deutsch-Polnischen Medientagen.

Zusammenarbeit mit den Wojewodschaften Westpommern und Pommern sowie Mitarbeit in Gremien und Netzwerken

Polen gehört zu den wichtigsten auswärtigen Partnern Mecklenburg-Vorpommerns. Seit 1991 haben Mecklenburg-Vorpommern und Polen ein enges, freundschaftliches und vertrauensvolles Verhältnis mit einem dichten Netzwerk von grenzüberschreitenden Kontakten aufgebaut. Zu keinem anderen Land bzw. Region pflegt Mecklenburg-Vorpommern so vielfältige und intensive Beziehungen wie zum Nachbarland Polen.

Das Netzwerk besteht aus ca. 100 kommunalen Partnerschaften, 70 Schulpartnerschaften, über 40 aktiven Hochschul- und Fachhochschulpartnerschaften sowie zahlreichen Partnerschaften zwischen Organisationen und Projektträgern.

Westpommern

Im Rahmen der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit mit der Republik Polen arbeitet Mecklenburg-Vorpommern mit den benachbarten Wojewodschaften eng zusammen. Bereits im März 1991 unterzeichneten Mecklenburg-Vorpommern und die damaligen Wojewodschaften Stettin (Szczecin), Köslin (Koszalin) und Schneidemühl (Piła) eine "Gemeinsame Erklärung", die die Grundlage für die Zusammenarbeit bildete. Nach der Verwaltungsreform in der Republik Polen im Jahr 1999 wurde die Zusammenarbeit auf eine neue Grundlage gestellt: Mecklenburg-Vorpommern und die neu gebildete Wojewodschaft Westpommern (Zachodniopomorskie) unterzeichneten hierzu im Juni 2000 eine "Gemeinsame Erklärung über die grenzüberschreitende Zusammenarbeit".

Pommern

Mit der Stadt Danzig und der umliegenden Region arbeitet das Land Mecklenburg-Vorpommern bereits seit Mitte der 90er-Jahre zusammen. Seit 2001 ist Mecklenburg-Vorpommern auch partnerschaftlich mit der Wojewodschaft Pommern (Pomorskie) verbunden. Grundlage hierfür bildet die im Januar 2001 unterzeichnete "Gemeinsame Erklärung über interregionale Zusammenarbeit zwischen dem Land Mecklenburg-Vorpommern und der Wojewodschaft Pommern".

Deutsch-Polnische Regierungskommission

Mecklenburg-Vorpommern arbeitet in den Ausschüssen für grenznahe Zusammenarbeit, Raumordnungsfragen und Bildungszusammenarbeit der Deutsch-Polnischen Regierungskommission für regionale und grenzüberschreitende Zusammenarbeit mit. Die Deutsch-Polnische Regierungskommission trat erstmals 1991 zusammen und ist zuständig für die Pflege der Kontakte und der Zusammenarbeit zwischen regionalen, kommunalen und sonstigen Institutionen sowie für die Anregung von weiterführenden Initiativen in den deutsch-polnischen Grenzregionen. Im April 2012 war Mecklenburg-Vorpommern Gastgeber der Sitzung der Ausschüsse für grenznahe und interregionale Zusammenarbeit. Die Sitzungen 2013 finden in Polen statt.

Netzwerk Oder-Partnerschaft

Mecklenburg-Vorpommern beteiligt sich an dem 2008 initiierten grenzüberschreitenden informellen Netzwerk Oder-Partnerschaft. Weitere Partner sind die Bundesländer Berlin, Brandenburg und Sachsen, die Wojewodschaften Niederschlesien, Lebuser Land, Großpolen, Westpommern und die Städte Landsberg, Posen, Stettin, Breslau und Grünberg. Ziel ist es, über die bilateralen Kontakte hinaus Möglichkeiten für eine multilaterale Zusammenarbeit zu ermitteln und einen Mehrwert zu erzielen. Bei den bisherigen Spitzen- und Arbeitstreffen standen die Themen Wirtschaft/Tourismus, Infrastruktur/Verkehr und Wissenschaft/Forschung auf der Agenda.

Deutsch-Polnische Medientage

Seit 2008 laden die Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit und die Robert Bosch Stiftung im jährlichen Wechsel zwischen Deutschland und Polen zu den Deutsch-Polnischen Medientagen ein. Dies geschieht gemeinsam mit einer gastgebenden Region: Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern oder Sachsen bzw. Lebuser Land, Niederschlesien oder Westpommern. Höhepunkt der Medientage ist die Verleihung des Deutsch-Polnischen Journalistenpreises für die besten Beiträge in den Kategorien "Print", "Hörfunk" und "Fernsehen". 2012 richtete Mecklenburg-Vorpommern die "5. Deutsch-Polnischen Medientage" vom 14. bis 16. Mai in Schwerin aus. 2013 finden die Deutsch-Polnischen Medientage in Breslau statt.

Staatskanzlei Mecklenburg-Vorpommern
Allgemeine Abteilung, Medien und internationale Angelegenheiten
Internationale Beziehungen und regionale Partnerschaften
Schloßstr. 2-4
19053 Schwerin
Referatsleiter
Marcel Bulla
Telefon: 0385-588 1120