Förderung für Umgestaltung eines Grundschul-Pausenhofes in Kröpelin

Nr.258 - Ministerium für Soziales, Integration und Gleichstellung  | 19.12.2017  | Europamv  | europa-mv.de

Sozialministerin Stefanie Drese überreichte am (heutigen) Dienstag einen Zuwendungsbescheid des Landes an die Stadt Kröpelin im Landkreis Rostock. Die Mittel in Höhe von ca.  211.000 Euro sind zweckgebunden für den Umbau des Pausenhofes an der Grundschule "Am Mühlenberg" in Kröpelin.

„Mit der stufenfreien Umgestaltung des Pausenhofes werden die Voraussetzungen für eine barrierefreie und unfallsichere Nutzung geschaffen“, betonte Ministerin Drese bei der Übergabe des Zuwendungsbescheids. „Durch den Umbau kommt es vor allem mit Blick auf die inklusive Schulbildung zu deutlichen Verbesserungen für Kinder und Lehrpersonal“, verdeutlichte Drese.

Die Baumaßnahme ist mit rund 180.000 Euro für die Außenanlagen sowie etwa 31.000 Euro für Baunebenkosten veranschlagt. Der Fördersatz beträgt 100 Prozent der zu berücksichtigenden zuwendungsfähigen Ausgaben. Davon stammen 75 Prozent aus EU-Mitteln (ELER-Strukturfonds) und 25 Prozent aus nationalen Kofinanzierungsmitteln. Die Zuwendung wird aus Mitteln des Landeshaushalts 2018 gewährt.

Drese: „Durch die gezielte Unterstützung von öffentlichen Gemeinschaftseinrichtungen stärken wir die spezifischen Potentiale des ländlichen Raums und schaffen gute Lebens- und Lernbedingungen vor Ort. Gleichzeitig zeigt sich, dass Mecklenburg-Vorpommern von den Programmen der Europäischen Union in beträchtlicher Weise profitiert.“