Wismar erhält Fördermittel für Kita-Neubau und neuen Bahnhofsvorplatz

Am Mittwoch (06.12.2017) übergibt Infrastrukturminister Christian Pegel eine Förderzusage für den Neubau der Kita „Bunte Stifte“ und einen Zustimmungsbescheid für den Umbau des Bahnhofsvorplatzes in Wismar an den Bürgermeister der Hansestadt, Thomas Beyer.

Nr.281/17  | 05.12.2017  | Europamv  | europa-mv.de

Am Mittwoch (06.12.2017) übergibt Infrastrukturminister Christian Pegel eine Förderzusage für den Neubau der Kita „Bunte Stifte“ und einen Zustimmungsbescheid für den Umbau des Bahnhofsvorplatzes in Wismar an den Bürgermeister der Hansestadt, Thomas Beyer.

Medienvertreterinnen und -vertreter sind zu beiden Terminen herzlich eingeladen.

Der erste Termin findet am 06.12.2017 um 11.10 Uhr am Parkplatz Dr.-Leber-Str./ Ecke Turmstraße statt.

Rund 1,6 Millionen Euro Städtebaufördermittel fließen in den Neubau der integrativen Kita im Sanierungsgebiet „Altstadt“. 84 Kinder werden dort betreut, davon 24 im Krippenbereich und 60 im Kindergarten. Geplant ist ein zweigeschossiger Neubau in Massivbauweise zwischen der Dr.-Leber-Straße und der Turmstraße. Das Gebäude ist barrierefrei und behindertengerecht geplant und schafft Voraussetzungen für eine integrative bzw. inklusiv-pädagogische Ausrichtung der Kindertagesstätte. Bestandteil der Förderung sind auch die Außenanlagen. Der Haupteingangsbereich wird als atriumartiger Innenhof mit Sandspielfläche, Klettergeräten und Rutschen gestaltet. Mit dem Bauvorhaben soll im ersten Quartal 2018 begonnen werden.

 

Im Anschluss gegen 11.45 Uhr übergibt Minister Pegel einen Zuwendungsbescheid für den Umbau des Bahnhofsvorplatzes vor dem Restaurant „Gleisbett“, Bahnhofstraße 12. Der Zuschuss des Energieministeriums für diese Maßnahme beträgt 646.676,44 Euro (Fördersatz 75 Prozent). Die Förderung erfolgt nach der Förderrichtlinie für die Gewährung von Zuwendungen für Investitionen und Maßnahmen im öffentlichen Personennahverkehr aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung im Land Mecklenburg-Vorpommern.

Für die Neugestaltung des Bahnhofsvorplatzes werden unter anderem eine neue Straße mit Wendeschleife, Gehwege und eine gepflasterte Fläche entstehen. Das Bauvorhaben dient der Erschließung einer geplanten Park&Ride-Anlage am Bahnhof. Zudem werden 111 überdachte Fahrradständer aufgestellt.