Minister Backhaus: Vellahn investiert in die Zukunft der Kinder

Nr.310/17 - Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt  | 29.09.2017  | Europamv  | europa-mv.de

„Die Verbesserung der räumlichen, materiellen und sozialen Rahmenbedingungen ist ein entscheidender Faktor für eine umfassende, qualitative und altersgerechte Betreuung, Bildung und Erziehung der Kinder. Schließlich sind Kindertagesstätten mehr als reine Betreuungsorte“, sagte der Minister für Landwirtschaft und Umwelt Dr. Till Backhaus heute anlässlich der Einweihung der Kindertagesstätte in der Gemeinde Vellahn (Landkreis Ludwigslust-Parchim).

„Hier wollen und sollen die Kinder spielerisch Schritt für Schritt die Welt entdecken und sich Wissen aneignen. Hier lernen sie soziale Bindungen einzugehen. Dies muss auch durch pädagogische Konzepte begleitet und unterstützt werden. Voraussetzung dafür ist, dass das Umfeld die Kinder und die Erzieherinnen und Erzieher sowie die Eltern willkommen heißt. Im Ergebnis heißt das: Hier legen wir die Grundsteine des Lebens und investieren in die Zukunft der Kinder“, hob der Minister hervor.

In der neuen Kita finden zukünftig die drei Einrichtungen aus Vellahn, Camin und Rodenwalde Platz. Dort waren die Gebäude stark sanierungsbedürftig, so dass ein Neubau unausweichlich war. Mit dem Neubau der Einrichtung wird eine Konzentration der Kinderbetreuung auf eine Standort erzielt.

Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund vier Millionen Euro. Das Vorhaben wurde mit einem Volumen von einer Million Euro aus Mitteln der Integrierten ländlichen Entwicklung (ILER M-V) gefördert.

Künftig können bis zu 117 Kinder auf 42 Krippen- und 60 Kindergartenplätzen betreut werden.

Perspektivisch soll darüber hinaus eine Hortgruppe etabliert werden.

„Derartige Vorhaben stärken die Entwicklung des ländlichen Raums ungemein, da sie dem Standort zu größerer Attraktivität, gerade für jüngere Familien, verhelfen. So kann man dem demografischen Wandel langfristig entgegenwirken.“

Insgesamt hat die Landesregierung M-V die Gemeinde Vellahn seit 2007 bei unterschieden Vorhaben mit einem Zuwendungsbetrag von rund 2,9 Mio. Euro gefördert – darunter das Waldbad Vellahn mit ca. 49.000 €, der Spielplatz mit Volleyballanlage Camin mit ca. 17.000 € sowie den Sportplatz in Rodenwalde mit rund 225.000 €.