1,3 Mio. Euro für Handwerkskammer Ostmecklenburg-Vorpommern

1,3 Mio. Euro für Handwerkskammer Ostmecklenburg-Vorpommern

Nr.134-17 - Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur  | 19.07.2017  | Europamv  | europa-mv.de

Um die Qualitätsstandards in der fachlichen Ausbildung im Handwerk zu sichern, unterstützt das Land die überbetriebliche Ausbildung der Handwerkskammer Ostmecklenburg-Vorpommern in diesem Jahr mit 1,3 Millionen Euro. Die Mittel stammen aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF) und sind für die drei Bildungszentren in Neubrandenburg, Neustrelitz und Rostock bestimmt. Die überbetriebliche Lehrlingsunterweisung (ÜLU) dient als Ergänzung und Unterstützung der betrieblichen Ausbildung in Handwerksbetrieben.

„In den überbetrieblichen Lehrgängen erhalten die Auszubildenden die Kenntnisse und Fertigkeiten, die kleine und mittlere Betriebe nicht vermitteln können. Dies liegt vor allem daran, dass die Berufsbilder immer spezialisierter werden und die Anforderungen an die Ausbildung steigen“, erläuterte Bildungsministerin Birgit Hesse. „Das Land engagiert sich deshalb in der überbetrieblichen Handwerksausbildung und in der Unterbringung von Lehrlingen in Internaten. Die Unterstützung kommt somit den ausbildenden Handwerksbetrieben zugute“, betonte Hesse bei einem Treffen mit Vertreterinnen und Vertretern der Handwerkskammer Ostmecklenburg-Vorpommern in der Tischlerei Wirth in Rostock.

Die Tischlerei Wirth wurde im Oktober 1993 mit sechs Angestellten gegründet. Der Rostocker Meisterbetrieb beschäftigt heute 26 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die Schwerpunktbereiche sind Möbel- und Innenausbau sowie Bau und Rekonstruktion. Außerdem engagiert sich das Unternehmen in der Nachwuchsförderung, indem es Partnerschaften mit Schulen und anderen Bildungseinrichtungen eingeht sowie Praktika in der Werkstatt und Betriebsführungen zur Berufsorientierung anbietet. In jedem Jahr gibt es zum „Tag der Ausbildung“ den „Tag der offenen Tischlerwerkstatt“.

In den drei Bildungszentren in Neubrandenburg, Neustrelitz und Rostock der Handwerkskammer Ostmecklenburg-Vorpommern nahmen allein im vergangenen Jahr 4.177 Auszubildende an den ÜLU-Lehrgängen teil. Seit der Eröffnung des Handwerkerbildungszentrums Rostock (HBZ) haben insgesamt 68.745 Auszubildende in den Werkstätten verschiedener Gewerke die überbetriebliche Lehrlingsunterweisung absolviert. Die praktischen Lehrgänge finden vom ersten bis zum vierten Ausbildungsjahr statt.