Dahlemann: Engagement auf Hannover-Messe ausweiten

Im Gespräch mit Rein­hard Stein­hagen und Eck­hard Maze­witsch, CIM-Techno­logie­zen­trum Wis­mar e.V. Details anzeigen
Im Gespräch mit Rein­hard Stein­hagen und Eck­hard Maze­witsch, CIM-Techno­logie­zen­trum Wis­mar e.V.
Im Gespräch mit Rein­hard Stein­hagen und Eck­hard Maze­witsch, CIM-Techno­logie­zen­trum Wis­mar e.V.
Im Gespräch mit Rein­hard Stein­hagen und Eck­hard Maze­witsch, CIM-Techno­logie­zen­trum Wis­mar e.V.
Nr.90/2017 - Staatskanzlei  | 26.04.2017  | Europamv  | europa-mv.de

Der Parlamentarische Staatssekretär für Vorpommern Patrick Dahlemann hat gestern und heute mit einer kleinen Delegation aus Bürgermeistern, Wirtschaftsförderern und Unternehmern aus Vorpommern die Hannover-Messe besucht.

„Wir waren sehr begeistert von der Präsentation des Landes in Hannover. Es gibt auch Unternehmen aus Vorpommern, die schon seit vielen Jahren erfolgreich auf der Hannover-Messe für sich werben. Wir haben beispielsweise das Unternehmen Haffdichtungen Ruhnau aus Ueckermünde besucht, das sich 2017 mit Unterstützung des Landes auf dem Firmengemeinschaftstand der IHK Schwerin präsentiert. Es gibt bei der Geschäftsführung die sehr klare Einschätzung, dass die Hannover-Messe sehr wichtig für die Akquise neuer Aufträge ist“, berichtete Dahlemann im Anschluss an seinen Messerundgang.

„Wir zeigen hier: Vorpommern kann auch Industrie 4.0“, sagte Dahlemann weiter. „Ich würde mir wünschen, dass Vorpommern in den nächsten Jahren noch mehr Präsenz auf der Hannover-Messe zeigt. Deshalb werde ich die Wirtschaftsförderer, die Kommunen und den Unternehmerverband Vorpommern gemeinsam mit der IHK Schwerin demnächst an einen Tisch holen, um zu beraten, wie wir künftig noch stärker vertreten sein können. Wir haben in Vorpommern gut erschlossene Industrie- und Gewerbegebiete. Es gibt viele hervorragend kleine und mittlere Unternehmen. Das sollten wir gemeinsam noch bekannter machen, um so neue Investoren und Aufträge für Vorpommern zu werben.“