Grundschule Gielow: Fördermittel für moderne Heizungsanlage

Nr.51/17 - Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung  | 30.03.2017  | Europamv  | europa-mv.de

Energieminister Christian Pegel übergibt morgen (31.03.2017) einen Zuwendungsbescheid an den Bürgermeister der Gemeinde Gielow, Udo Kahlert (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte). Die Förderung erfolgt gemäß der Regenerativen Energieversorgungsförderrichtlinie. Ziel ist das Erreichen der Ziele zur Reduzierung von Treibhausgas-Emissionen, die im Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) festgelegt sind.

Medienvertreter sind zu dem Termin herzlich eingeladen.

Datum: 31.03.2017

Uhrzeit: 9.00 Uhr

Ort: Bürgerhaus Gielow, Straße der Einheit 5

Die Gemeinde Gielow beabsichtigt, die alte konventionelle Heizungsanlage in der Grundschule des Ortes zu erneuern. Dazu soll die Heizung ausgebaut und gegen eine Holzpellets-Heizkesselanlage ausgetauscht werden. Durch die neue Anlage werden jährlich rund 27,5 Tonnen Kohlenstoffdioxid eingespart.

Das Land fördert die Maßnahme mit 96.300 Euro, was einer Förderquote von 90 Prozent entspricht.